HOME ANGEBOT AUFNAHME FREIE SCHULPLÄTZE OFFENE STELLEN AKTUELL GALERIE ÜBER UNS Login

Angebot

Die Schule im Grund ist eine vom Kanton Zürich anerkannte sonderpädagogische Tagesschule mit insgesamt vier Gruppen. Sie bietet Platz für 28 normal begabte Kinder im Primarschulalter, die den Anforderungen einer Regelklasse aus verschiedenen Gründen nicht gewachsen sind und somit der besonderen Förderung im eng betreuten Rahmen einer Kleinklasse bedürfen.
.
Unterricht
Der Unterricht wird nach den Vorgaben des Lehrplans des Kantons Zürich geführt und stark individualisiert. Eingebunden in eine übersichtliche Schulgemeinschaft bildet das Aufge-hobensein in einer kleinen Gruppe und die Beziehung zur Klassenlehrperson die Basis für das schulische Lernen. Eine Grundlage ist dabei die anthroposophische Pädagogik. Im Unterrichtsalltag zeigen sich dazu folgende Schwerpunkte:
Künstlerische und handwerkliche Ausrichtung
Theaterprojekte (z.B. regelmässig zum Schuljahresabschluss im Sommer / für die Weihnachtsfeier, etc.)
Zusammenarbeit mit Bauernhöfen (ganzheitliche Unterrichtssequenzen z.B. vom Korn zum Brot / von der Schafschur und der textilen Verarbeitung, Haustiere, etc.)
Unterrichtszeiten in der Natur (z.B. regelmässige Nachmittage im Wald oder draussen unterwegs in der Unterstufe / regelmässige Aufenthalte an unserem Waldplatz auf der Mittelstufe, etc.)
Zusammenarbeit mit der Wagenschule (pferdegestützte Pädagogik)
.
Therapien
Ergänzt wird unser Angebot durch die drei hausinternen Therapien: Bewegungs-, Sprach- und Kunsttherapie (malen und plastizieren).
.
Betreuung und Mittagsverpflegung
Die Schule im Grund ist eine sonderpädagogische Tagesschule mit einer betreuten Öffnungszeit von 34 Stunden pro Woche.
Das Mittagessen wird von der Köchin in der Schule frisch zubereitet, in der Regel mit einem Kind zusammen. Jede der vier Gruppen isst in einem separaten Raum.
.
Förderplanung / Kinderbesprechungen
Zur Förderplanung ganz zentral gehören auch regelmässige Kinderbesprechungen. Alle 14 Tage werden zwei Kinder während je einer knappen Stunde ins Zentrum des Gesprächs gerückt. Dazu versammelt sich das ganze Team und wird dabei unterstützt von einem Kinderpsychiater.
.
Sommer- und Winterlagerwochen
Im Winter und im Sommer fährt die Mittelstufe für eine Woche in die Berge (Wintersport, Sommerlager mit Klettern, etc.)
.
Elternzusammenarbeit
Wir streben eine fruchtbare Zusammenarbeit zwischen Schule und Eltern (Erziehungsberechtigte) an. Diese ist ein Schlüssel zur Stabilisierung und weiteren schulischen Förderung des Kindes. Dazu gehören Elterngespräche, schulische Standortgespräche und 3 bis 4 Elternabende pro Jahr.
.
Kosten
Eltern
Die Eltern beteiligen sich an den Verpflegungskosten für das Mittagessen (aktuell Fr. 10.-) und die Lagertage (aktuell Fr. 22.-). Die Schulgemeinde des Wohnortes stellt den Eltern den entsprechenden Betrag in Rechnung.
Wohngemeinden
Das Schulgeld (Versorgertaxe gemäss Richtlinien des Volksschulamtes) beträgt pro Tag Fr. 140.- (pro Jahr Fr. 50’400.-) inkl. Verpflegungskosten.
Das Schulgeld wird den zuweisenden Schulgemeinden zweimal jährlich in Rechnung gestellt. Die Anzahl Mittagessen der betreffenden Schülerinnen und Schüler werden den Schulgemeinden quartalsweise mitgeteilt, damit diese den Eltern in Rechnung gestellt werden kann.
Schule im Grund, Usterstrasse 139, 8620 Wetzikon - 044 932 71 74 - Fotografie: Sebastian Heeb